Kirchengemeinde Nahrendorf

Lebenslicht

Die Osterkerze - Lebenslicht in unsicheren Zeiten

Jedes Jahr am Ostersonntag brennt in der Kirche eine neue Osterkerze. Sie erinnert uns: Jesus ist am Kreuz gestorben, doch am dritten Tag lebte er wieder. Er ist vom Tod auferstanden. Damit gibt es Hoffnung für uns. So wie das Licht der Kerze einen dunklen Raum erhellt, schenkt uns Gott immer wieder einen neuen Anfang, wenn wir traurig sind. 

Das Licht der Osterkerze brennt ein ganzes Jahr in jedem Gottesdienst. Wenn wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Kirche taufen, zünden wir die Taufkerze an dieser Kerze an. Sie wissen dann, dass Gottes Licht in ihrem Leben scheint. Gott begleitet sie durch das Leben und ist auch in unsicheren Zeiten für sie da. 

So spricht Jesus Christus: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8,12)

Macht mit! Die Osterkerze 2020 als Hoffnungszeichen

In den letzten Wochen veränderte sich unser Leben: Viele Menschen bleiben jetzt zuhause. Auch ihr als Kinder und Erwachsene verbringt nun mehr Zeit daheim zusammen. Wir in der Kirchengemeinde Nahrendorf feiern z.B. auch gerade keine Gottesdienste in der Kirche. Das ist ein komisches Gefühl – kann ich euch sagen. Auch Ostern bleibt das Kirchgebäude verschlossen und eine Osterkerze für das Jahr 2020 fehlt uns auch noch.

Darum starten wir als Kirchengemeinde Nahrendorf einen kleinen Wettbewerb: Alle Familien mit Kindern bis zum 10. Lebensjahr können bis zum 12. April eine gemeinsame "Familien-Osterkerze" für die Kirche entwerfen. Groß und Klein wirken dabei gemeinsam mit. Eine vom Kirchenvorstand gewählte Jury entscheidet, welcher Entwurf in die Tat umgesetzt wird. Die Motive und Symbole fertigt Pastorin Bogenschneider an und klebt diese auf eine schlichte Kerze - unsere Osterkerze 2020. In einem Familiengottesdienst weihen wir die neue Osterkerze ein. Sie brennt dann das ganze Jahr während des Gottesdienstes in der Kirche. 

Als Dankeschön erhalten alle Familien, die mitgemacht haben, ein kleines Geschenk von der Kirchengemeinde und wir veröffentlichen die Bilder und Skizzen auf der Homepage bzw. im Gemeindegruß.

Also – los geht’s! Macht mit! Entwerft gemeinsam als Familie eine Osterkerze und zeigt damit: Wir sehen das Lebenslicht.

Wie machen wir mit?

Los geht’s:


  1.  Ladet euch das Blatt mit der Skizze unter https://kirche-nahrendorf.wir-e.de/lebenslicht herunter. 
  2.  Sucht euch Symbole und Farben für die Kerze aus. Schaut euch gerne auch die christlichen Symbole und ihre Bedeutungen an. Ihr findet ein Blatt dafür ebenfalls auf der Homepage. Vielleicht fallen euch auch noch eigene Symbole ein? Z.B. ein Herz für Liebe oder eine Hand für Segen bzw. Gottes Schutz.
  3.  Skizziert eure Osterkerze mit euren Symbolen. Für die Teilnahme am Wettbewerb müssen auf der Osterkerze auf jeden Fall die Jahreszahl 2020 sowie das Symbol ΑΩ für „Anfang und Ende“ vorhanden sein. Wichtig ist auch, dass ihr nur Symbole verwendet. Verzichtet auf Wörter und Texte.
  4. Schreibt eine kurze Begründung, warum ihr euch für diese Symbole und Farben entschieden habt. 
  5.  Werft die Kerzenskizze für eure „Familien-Osterkerze“ mit Begründung bis zum 12. April 2020 in den Briefkasten (Am Kirchplatz 9, Nahrendorf) oder scannt das Bild ein und sendet eine Mail mit Begründung an bogenschneider@kirchenkreis-lueneburg.de. Vergesst bitte euren Namen, eure Adresse und die Unterschrift für die Veröffentlichung nicht. 
Wir freuen uns, wenn ihr für euren Ostertisch zuhause die Familienkerze selbst in die Tat umsetzt. Wer mag, kann uns ein Bild davon per Mail schicken.

Skizze für Familien-Osterkerze