Keine Gottesdienste und Veranstaltungen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Tue, 22 Dec 2020 10:38:41 +0000 von Kirchengemeinde Nahrendorf

Als Kirchenvorstand haben wir einstimmig beschlossen, dass ab sofort und bis einschließlich 10.01.2021 keine Gruppenaktivitäten und Gottesdienste in der Kirchengemeinde stattfinden zu lassen. Das Pfarrbüro sowie das Pfarramt sind telefonisch und per Mail erreichbar.

Warum feiern wir in Nahrendorf keine Gottesdienste?

Die Niedersächsische Corona-Verordnung vom 15. Dezember 2020 sowie die neuen Handlungsempfehlungen der Landeskirche Hannovers vom 15. Dezember 2020 ermöglichen uns als Kirchenvorstand, grundsätzlich Gottesdienste unter Voraussetzung von Hygiene- und Abstandsregeln, Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, Singverbot und Anmeldungspflicht bei hohen Besucherzahlen (§ 9) zu feiern. Wir wissen um das Privileg der freien Gottesdienstausübung, das durch das Grundgesetz (Art. 4) gesichert ist. Uns ist es ebenfalls bewusst, dass Gottesdienste besonders in dieser Zeit für Menschen wichtig ist, Gottes zu hören sowie sich mit Worten (zB. im Gebet) an Gott zu wenden und dabei Halt zu finden. Zugleich sehen wir uns als Kirchenvorstand in der Verantwortung, unseren Beitrag zur Verringerung des Infektionsgeschehens zu leisten. Dazu zählen Kontaktbeschränkungen. Gottesdienste bieten einen Raum für Kontakte zwischen Menschen aus verschiedenen Regionen und Haushalten. 

Warum feiern wir nicht noch einen Gottesdienst am Heiligen Abend und verzichten dann?

Lange hat der Kirchenvorstand genau diese Vorgehensweise geplant. Am 21.12. hat er jedoch beschlossen, auch einen Gottesdienst am Heiligen Abend abzusagen. Bei Besucherzahlen von über 140 Personen aus verschiedenen Haushalten und Regionen auch außerhalb Dahlenburgs und des Landkreises Lüneburgs besteht ein hohes Ansteckungs- und Verbreitungsrisiko. Selbstverständlich ist ein gutes Hygienekonzept vorhanden. Zudem unterstützen uns die Ehrenamtlichen des Sportvereins. Gefährlich sind dabei nicht die Abstände während des Gottesdienstes, die durch Markierungen sicher eingehalten werden können. Das Risiko sieht der Kirchenvorstand vielmehr vor und nach der Veranstaltung, wenn Menschen zusammenstehen und miteinander ins Gespräch kommen. Dieser Austausch und die Gemeinschaft sind wichtig, besonders zu Weihnachten. Sie fehlt auch uns als Kirchenvorstand. Aber auch wir haben bemerkt, dass selbst wir uns als Organisatoren nicht immer vorbildlich an Abstandsregeln halten. Eine Durchführung wäre nur unter Einhaltung strengster Abstands- und Hygieneregeln möglich. Die Sorge um das Wohl und die Gesundheit aller Gottesdienstbesuchenden und Ehrenamtlichen belasten eine freudige Vorstimmung auf einen freien und fröhlichen Gottesdienst, wie die Gemeinde ihn von uns gewohnt ist. Darum verzichten wir in diesem Jahr auf einen Präsenz-Gottesdienst vor Ort.

Warum finden in anderen Gemeinden Gottesdienste statt?

Jeder Kirchenvorstand entscheidet selbst, ob Gottesdienste in der Kirchengemeinde gefeiert werden sollen. So schreibt es die Kirchengemeindeordnung der Landeskirche Hannovers (§ 3) vor. Dieses Recht gilt auch jetzt. Zugleich trägt damit auch jeder Kirchenvorstand die Verantwortung für die Gottesdienste und die möglichen Infektionen, die durch diese Veranstaltung entstehen können.

Wo und wie kann ich jetzt Gottesdienste feiern?

Wir feiern Weihnachtsgottesdienste auf drei Wegen:
  1. Zuhause: In der Landeszeitung und in der Lünepost finden Sie in den kommenden Tagen jeweils eine Beilage zum Thema „Andachten zu Hause“ mit der Weihnachtsgeschichte, Musik, einer Predigt und anderen tollen Ideen. 
  2. Medial: Im Internet, im Radio und im Fernsehen finden Sie eine Reihe von Gottesdiensten und Andachten. Einen Überblick haben wir auf der Internetseite zusammengestellt. Das Krippenspiel der Evangelischen Jugend Dahlenburg und Nahrendorf ist ebenfalls als Video ab dem 23.12. auf unserer Homepage zu sehen. 
  3. Präsent: Andere Kirchengemeinden bieten weiter Gottesdienste an. Sie werden morgen in der Landeszeitung veröffentlicht. Auch auf der Internetseite des Kirchenkreises finden Sie Angebote der Präsenz-Gottesdienste. Achten Sie aber bitte darauf, sich vorher für diese Gottesdienste auch anzumelden. Andernfalls können Sie nicht teilnehmen. 
Wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung und wünschen allen gesegnete Weihnachtstage!